Kooperationsraum „Nachbarn am Reinhardswald“

Seit dem 1. November 2019 ist er nun auch bei uns da: der Kooperationsraum. Ein langes und für viele Menschen neues Wort, das es nun mit Leben zu füllen gilt. Vom Zukunftsausschuss wurde es mit dem Ziel „die Volkskirche qualitativ weiterentwickeln“ im letzten Jahrzehnt diskutiert und auf den Weg gebracht. Zu den „Nachbarn am Reinhardswald“ gehören die Kirchengemeinden Grebenstein, Schachten, Burguffeln, Paulusgemeinde Hombressen-Udenhausen Holzhausen, Wilhelmshausen, Knickhagen, Immenhausen, Mariendorf, Hohenkirchen, Mönchehof. Grundannahme im Kooperationsraum ist: Keine Gemeinde muss alles alleine tun. So können z.B. bewährte Gottesdienstformate und Gemeindeveranstaltungen gemeinsam gefeiert werden. Jede Gemeinde hat eine Gabe Gottes, die sie einbringen und mit anderen teilen kann. Was sich bewährt, weil es von den Menschen gebraucht und gesucht wird muss beibehalten und gestärkt werden. Was vor sich hindümpelt und viel Kraft kostet, darf auch getrost bei Seite gelegt werden.

Im Kooperationsraum „Nachbarn am Reinhardswald“ ist seit dem 1. März 2020 eine Verwaltungsassistenzkraft angestellt, die für die zugehörigen Kirchengemeinden Veraltungsaufgaben übernehmen wird. Ihr Büro befindet sich im Bürogebäude der Immenhäuser Pfarrämter im Kampweg 17, in Immenhausen. Die Dienstzeit ist werktäglich 9:00 bis 12:00 Uhr.