Gesamtverband der Kirchengemeinden

Am 17.06.2005 wurde der Gesamtverband der ev. Kirchengemeinden Immenhausen und Mariendorf gegründet. Finanziell wurde die Bildung von Gesamtverbänden durch die Landeskirche gefördert. So erhielt Mariendorf automatisch die höhere Pro-Kopf-Zuweisung der größeren Kirchengemeinde. Auch die beiden Espenauer Kirchengemeinden bilden einen Gesamtverband. Als Gemeindeglied haben Sie von diesen Organisationsformen in den Kirchengemeinden vermutlich kaum etwas bemerkt.

Der Gesamtverband soll die Aufgaben der Verwaltung für Finanzen, Gebäude und Personal bündeln. Er entwickelt und beschließt gemeinsame Konzepte für die verschiedenen Handlungsbereiche kirchlicher Arbeit, insbesondere Kinder- und Jugendarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Erwachsenenarbeit, Diakonie, Kirchenmusik, gemeindliche und übergemeindliche Veranstaltungen.

Wie es mit den beiden Gesamtverbänden weiter geht ist derzeit noch offen. Nach landeskirchlichem Recht darf es in einem Kirchspiel nur einen einzigen Gesamtverband geben. Außerdem ändert sich mit dem neuen Doppelhaushalt die Finanzzuweisung, sodass der finanzielle Anreiz wegfallen dürfte. Die Frage wird sein: Auflösen oder Verbinden zu einem Gesamtverband.